F-C-N Wiki
Advertisement

Das Kaiserreich Mabon (Ayghon: Kozyelh Mabonvy, Aussprache: ['koz​ʝ​ɶ m​ɐb​ɔnv​ɪ(​ç)]; anders auch Mabonien, Mayboune, Maboun) ist ein Protektorat des Kaiserreiches von Redwoodhills.

Seine Gründung geht auf den Tag des 10. Februar 2015 zurück, an dem in Burbigon Hill (heute Burobigho, Antaria) das Territorium Platoria durch König Noah als "durch Grenzen definiertes Gebiet" begründet wurde. Der amtierende Kaiser Enomo Jacob Pearl wurde an diesem Ort geboren.

Seit dem 1. Januar 2020 ist Mabon eine offiziell verkündete parlamentarische Monarchie mit einem Kaiser an dessen Spitze und einer Verfassung als Grundlage.

Name

Die genaue Herkunft des heutigen Namens "Mabon" ist unklar. Es wird vermutet, dass er vom Begriff "Mae'youn" der frühen Haynischen Sprache stammt. Ursprünglich galt der Name nur dem Volk der Mabon, wird heute aber gleichbedeutend mit der Provinzbezeichnung verwendet. Faktisch gilt das Land, auf dem die heutige Bevölkerung lebt als "Mabonien".

Geschichte

Völker & Ureinwohner

Mabonien beheimatet insgesamt vier Kernbevölkerungsgruppen.

Es gibt Nachweise für sehr frühe Bevölkerungen durch Ureinwohner.

Herrscher & Konflikte

[Information ausstehend]

Geografie

Klima

[Information ausstehend]

Landschaften

[Information ausstehend]

Politik

Territorien

  • Platorien und heutige Metropolregion Antaria
  • Venorien und heutiges Neu-Flävien
  • Milonien und heutiges Neu-Venorien
  • Neu-Mabon/West-Mabon

Regionen

  • Promovien (Proom)
  • Igdopien (Igd)
  • Paradimasien (Pradimas)
  • Pantolien (Pnatol)
  • Felastisien (Felst)

Ministerien

  • Kaiserliches Verfassungsministerium
  • Kaiserliches Justizministerium
  • Kaiserliches Rüstungsministerium
  • Außenministerium
  • Bildungsministerium
  • Nationales Ministerium für Medien und Reklame

Parlament & Kaiser

[Information ausstehend]

Bündnisse

Mabon ist Mitglied des Bundes republikanischer Monarchien, welches aus der Unity-Gemeinschaft hervorging. Außerdem ist Mabon Begründer der Nautilus-Allianz.

Weitere diplomatische oder wirtschaftliche Übereinkünfte:

Militär

Das Kaiserreich Mabon verfügt über ein kleines Heer, hat aber keine eigenen Waffen. Lediglich zur Verteidigung werden Militärgerät und teils Spezialtruppen auf mabonischem Boden stationiert.

Gelegentlich finden kleine Heeresgruppen Einsatz in der Absicherung und Ordnungssicherung öffentlicher Einrichtungen, wie zuletzt bei der Räumung des Mausoleums in Föderalis.

Wirtschaft

Industrie

  • Bergbau & Kohle
  • Konstruktion & Stahl
  • Luft- & Raumfahrt
  • Landwirtschaft

Infrastruktur

Transport

[Information ausstehend]

Verkehr

Auf mabonischen Straßen gilt Linksverkehr. Auch die meisten Züge fahren auf der linken Spur.

Kultur

Sprachen & Einflüsse

[Information ausstehend]

Sonstiges

[Information ausstehend]